Slider1

Slider Item1 caption text. Elcvne commune elaboraret his, mea amet luptatum.

North Carolina

North Carolina liegt an der Atlantikküste der USA. Im Norden grenzt der Staat an Virgina, im Osten an den Atlantik, im Süden an Georgia und South Carolina und im Westen an Tennessee. North Carolina ist der 12. Bundesstaat dessen Hauptstadt Raleigh ist. Die Stadt wurde im Jahr 1792 gegründet und wurde nach Sir Walter Raleigh benannt. Hier können Sie das State Capitol und das North Carolina Museum of Art, sowie das North Carolina Museum of History besuchen.

Die wichtigsten Großstädte in dem Bundesstaat sind Charlotte, Winston- Salem, Durban und Greensboro.
Geographisch lässt sich North Carolina in drei Einheiten gliedern: Das Piedmont Plateau, die atlantische Küstenebene und die Appalachen. Die meisten Seen finden Sie in der Küstenebene, so beispielsweise der Mattamuskeet.

North Carolina ist im Südosten suptropisch

Im Südosten ist das Klima noch subtropisch, in den Blue-Ridge-Gebirge hingegen finden Sie feucht- kontinentales Klima vor. Zwischen Cape Fear und Cape Hatteras, Teile der Küstenregion, werden immer wieder von Hurrikans heimgesucht. Die Natur ist sehr vielseitig, so dass Sie viele Baumarten wiederfinden werden. In den Wäldern leben Schwarzbären und in den Küstenregionen können Sie sehr viele Meerestiere bestaunen.
Besonders sehenswert ist der Great Smoky Mountains Nationalpark. Ausflüge können Sie nach Cape Hatteras und Cape Lookout
unternehmen. Bei Charlotte in Carowinds liegt ein großer Vergnügungspark, wo Sie mit der ganzen Familie einen wunderschönen Tag verbringen können. Geschichtliches finden Sie bei der Gedenkstätte Moores Creek National Battlefield. Dies ist ein historischer Schauplatz aus der Zeit der Unabhängigkeitskrieges.
Sportbegeisterte können in Rockingham und Charlotte viele Freizeit-und Sportaktivitäten in Anspruch nehmen. So steht Ihnen Hochseeangeln, Schwimmen, Golfen und Jagen zur Verfügung. In Charlotte können Sie bekannte Pferderennbahnen besuchen.

Das Klima ist im Osten North Carolinas subtropisch. Im Sommer steigen die Temperaturen auf 30 Grad und es herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit. Dadurch können Sie bei einem Aufenthalt öfter Wärmegewitter miterleben. Im Westen ist es wesentlich angenehmer und auch kühler, so dass es erheblich erträglicher ist.