Slider1

Slider Item1 caption text. Elcvne commune elaboraret his, mea amet luptatum.

New York USA Reisen

New York, das Nervenzentrum der USA ist eine Gebirgslandschaft aus Glas, Beton und Stahl.
Die Küstenstadt ist weder durch Gebirge noch durch den Golfstrom geschützt. Wetterstürze sind häufig die Folge: Schneestürme im Winter, Hitzeperioden im Sommer. Im allgemeinen herrschen jedoch gemäßigte Temperaturen, im Winter durchschnittlich plus 2 Grad, im Sommer plus 24 Grad. Für alle die in New York Urlaub machen und kostengünstig übernachten wollen, empfiehlt sich ein kurzer Besuch in den zahlreichen Touristeninformationsbüros.
Hier kann man kostenfrei ein Verzeichnis aller empfehlenswerten Hotels bekommen.

Vielen Menschen geht es so: New York spiegelt kulturelle Erfahrungen wieder. Dabei spielt es keine Rolle, wie erlesen die Geschmäcker sind. Jazzfans steueren vielleicht direkt am ersten Abend das „blue note“ oder das „tonic“ an, andere gehen ins Yankee-Stadium, wieder andere genießen die Skyline, die sie aus vielen Filmen kennen. Älteren Zeitgenossen mögen die Szenen aus dem Musical „Hair“ im Central Park geläufig sein. Dieser Park ist so voll von positiven Schwingungen, das er allein schon die Reise in die USA wert ist. Inmitten von hunderten Menschen stellt sich ein innerer Frieden ein, der das Wesentliche eines jeden guten Urlaubs ist.

Gehen Sie am besten erst am Ende Ihrer Reise zum Einkaufen, jedoch schon in den ersten Tagen zum Schaufensterbummel. Für Reisende deren Zeit sich in Grenzen hält, die wohl interessantesten Sehenswürdigkeiten New Yorks. „Wall Street“ das Zentrum der Finanzwelt mit seinen zahlreichen Bankgebäuden moderner Architektur.
An der Ecke „Wall Street-Broad Street“ steht das berühmte Bankhaus J. P. Morgan. Gegenüber befindet sich die Federal Hall, hier wurde der erste Präsident der USA vereidigt.

„Brooklyn Bridge“ eine der längsten Hängebrücken der Welt mit wunderbaren Blick auf die Skyline.